Was ist Seesport?

Was macht den Seesport aus?
Der Seesport wird bei uns völlig verschieden wahrgenommen, zeigt aber einen Tenor: Der beste Sport, den man ausüben kann.
Fängt man erst einmal beim Seesport an, kommt man so schnell nicht davon weg. Gerade der familiäre Zusammenhalt ist es, der diesen Sport so unglaublich fesselnd macht.

Seesport gehört außerdem zu den vielseitigsten Sportarten der modernen Zeit. Dies zeigt sich besonders in den insgesamt 8 Disziplinen Knoten, Wurfleine werfen, Schwimmen, Laufen, Tauklettern, Segeln und Rudern, wobei jede ihren Reiz, aber natürlich auch ihre Tücken hat.

Ein ganz großer Faktor steht im Seesport ganz oben: Der Spaß.
Natürlich gehört zu jedem Wettkampf der Ehrgeiz – besser als der Andere zu sein. Trotz allem zeigt sich aber eine hohe Toleranzbereitschaft in den Alterklassen und darüber hinaus. Der Status „Konkurrent“ gilt nur für den Moment der Disziplin, danach ist jeder wieder „Freund“. Denn Seesportler sind nicht nur im Sport eine starke Truppe, sondern auch in der Zeit danach.

Eröffnung der Deutschen Meisterschaften 2012 ( (c) Jens Geismar)
( © Jens Geismar)